WETTER

Anogeia

08°C
Wind: 01 Südost

Rethymno

12°C
Wind: 06 Süd

Spili

08°C
Wind: 00 Nord

Fragma Potamon

08°C
Wind: 01 Süd

Quelle: www.meteo.gr

Garazo - Anogia

Geasamtlänge: 16 km
Dauer: 5 Stunden
Empfohlene jahreszeit: Frühjahr bis Herbst
Schwierigkeitsgrad: Keinerlei Schwierigkeiten

Visuelle Führung

Zoniana - Außenraum des MitatoZoniana - Mitato interieurZoniana - SchluchtZoniana MuseumDie Sfentoni-Höhle in ZonianaAnogeia - Interner Raum der KircheAnogeia - Außenraum der Kirche Agios Iakinthos

Axos

Das Dorf ist sehr fruchtbar, hat Wasser im Überfluss (im Dorfzentrum gibt es einen Brunnen) und ein ausgezeichnetes Klima. Es liegt unterhalb der antiken Stadt Axos oder Oaxos. Oaxos war terrassenförmig an den Hängen des Hügels erbaut und verfügte über eine sehr gut befestigte Akropolis. Ihr Hafen war Astali in der Bucht von Bali. Es handelte sich um eine bedeutende Stadt der kretischen Antike und wurde bereits auf in Knossos gefundenen Tafeln erwähnt. Bei Ausgrabungen wurden viele Gegenstände und Überreste von Wohngebäuden entdeckt, durch die nachgewiesen wird, dass die Stadt von der geometrischen Epoche (1000 v.Chr.) bis in die die römische Zeit (325 n.Chr.) bewohnt war. Ab 535 n.Chr. war sie Bischofssitz. Zwei Basiliken aus dieser Zeit existieren heute nicht mehr. Heute findet man in dem Dorf die Kirchen Agia Paraskevi, Agios Ioannis, Panagia, Agia Anna, Michail Archangelos, Agios Georgios und Afentis Christos.

Im Jahr 1583 war Axos ein großes Dorf. Das gleiche Bild vermittelt uns auch die Volkszählung des Jahres 1671. Während des Aufstands von 1866 gab es hier eine Art Krankenhaus, das einzige Gesundheitszentrum auf Kreta, wohin sich die Revolutionäre wenden konnten.

Heute hat sich das Dorf touristisch entwickelt und zählt ca. 600 Einwohner.

Innerhalb des Dorfes befinden sich 7 byzantinische Kirchen, die nahezu 1000 Jahre alt sind. Man kann dort die Architektur der Kirche Agia Irini, die herrlichen Fresken der Kirche Agios Ioannis und die kunstvolle Ikonenwand  der Kirche Timios Stavros bewundern. Außerdem findet man die Kirche Agios Georgios und die halb verfallenen Kirchen Michail Archangelos, Agia Paraskevi und Afenti Christos.

 

Quellen:

Gemeinde Kouloukonas

Creta info